unsere infos für Sie

Glutenunverträglichkeit (Zöliakie, Sprue)


Was ist eine Glutenunverträglichkeit?

Gluten ist ein Bestandteil von Weizen, Gerste und Hafer. Bei einer Glutenunverträglichkeit reagiert der Körper überempfindlich auf Klebereiweiß (Gluten).
Einer von 1.000 Menschen in Deutschland sind im Schnitt von Zöliakie betroffen, berichtet die Deutsche Zöliakie Gesellschaft. Frauen erkranken häufiger als Männer.
Die Glutenunverträglichkeit im Säuglings- und Kindesalter heißt Zöliakie, im Erwachsenenalter spricht man dagegen von Sprue.

Gluten kommt vor allem in Weizen, Gerste, Roggen und Hafer vor. Auf Grund dieser Unverträglichkeit wird die Schleimhaut des Dünndarms angegriffen und in ihrer Funktion eingeschränkt. Dadurch wird beispielsweise die Aufnahme von Nährstoffen
(Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate und Fette) erschwert.